‚wortschwarzweiss‘ Norbert Neon

Der Kunstraum ABER  zeigt bis zur Nocturne in seinen Fenstern 6 Arbeiten aus der 12-teiligen Serie ‚wortschwarzweiss‘ des Überlinger Künstlers Norbert Neon.

Neon1

Deutlich sichtbar für alle Passanten ist das Banner „Kunst kotzt mich an!“ im Schaufenster zu sehen. Diese Aussage in einem offspace, den Künstler betreiben und der Kunst fördern soll?

Neon_kunst

Kunst ist schwer verkäuflich, weil oft schwer verständlich. Die meisten Galeristen versuchen deshalb, Kunst zu finden, die schnell und leicht verkäuflich ist.Viele Künstler präsentieren deshalb auch Arbeiten, die wunderschön über das Sofa passen. Besonders oft finden sich solche Werke in Ausstellungen von Kunstfreunden, Kunstkreisen, Mitgliederausstellungen von Kunstvereinen, in Rathaus’galerien‘, Arztpraxen, Stadthallen etc etc.

Angesichts der sozialen (Schief-) Lage der Kunstschaffenden ist es verständlich, dass Künstler oft nach dem dünnsten Faden greifen, um Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erlangen und damit Chancen auf Verkäufe zu erzwingen und sei es nur durch ein Bild über der Bistrotheke. Schlimm ist aber nur, dass dabei das lebenskraftspendende Wort ‚Kunst‘ so inflationär als Alibi für belanglose Wanddekorationen gebraucht wird.
Die Serie „wortschwarzweiss“ erinnert den Betrachter (ob Künstler oder Ausstellungsbesucher) daran, sein Verhältnis zum Leben im Allgemeinen und zur Kunst im Besonderen zu überdenken.

Aktuell sind in den Fenstern drei Banner zu sehen, die in ca zwei Wochen gegen drei andere Banner ausgetauscht werden. Radfahrer und Fußgänger, die täglich am kunstraum ABER vorbei kommen, werden auch dann wieder Worte zum Nachdenken erblicken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s